Impressionen

4. Lions-Frauentreffen in Bad Tölz (2021)

„Es ist wirklich sehr nett, sich einmal unter Gleichgesinnten zu treffen. Man weiß es halt erst, wenn man es einmal ausprobiert hat.“

„Etwas Wunderbares, was ihr hier ins Leben gerufen habt – Danke dafür.“

„Eine Gruppe mit tollen Fauen und guten Gesprächen. Es ist meine erste Erfahrung, die ich gerne an die Mitglieder meines Clubs weitergeben möchte.“

Schon der herzliche Empfang mit Kaffee und Butterbrezen im Clublokal des LC Bad Tölz stimmte fröhlich. In drei Gruppen ging es dann zu einem historischen und kulinarischen Rundgang durch die Stadt.
Nach der Schokolade und dem „Rosenprosecco“ gab es affinierten Käse ...
... und einen „Selbstgebrannten“ aus Bad Tölz.
Nach dem reichlichen Mittagessen in einer kleinen privaten Brauerei wechselten wir in den Kleinen Kursaal.
PDG Waltraud Bauer hielt einen engagierten und eindringlichen Vortrag zum Thema "Mitglieder sind die Stärke von Lions".
Nach der Diskussionsrunde brachte uns die Parfümeurin Beate Nagel vom LC Oy Via Salina die Welt der Düfte und Gerüche nahe. Beim Ausklang, wieder zurück im Hotel Schlössl, konnten neue Kontakte geknüpft, alte Kontakte aufgefrischt und Erfahrungen ausgetauscht werden.

3. Lions-Frauentreffen online (2020)

„Für mich war es eine Bereicherung zu sehen, was diese Frauen so alles schaffen. Ich bewundere es und freue mich, daß es so viele von sich positiv überzeugte Lions Frauen gibt. .“

„Innerhalb von nur 2 Stunden konnten wir uns sehr gut miteinander austauschen, vernetzen und noch einen sehr informationsreichen Nachmittag erleben.“

„Es war eine gute Erfahrung und wir freuen uns sehr auf euch in 2021“

Im Jahr 2020 waren die Gastgeberinnen Daniela aus Österreich ...
... und Barbara aus Bayern
Der Impulsvortrag wurde von der promovierten Juristin und Diplomatin Gerlinde Manz-Christ gehalten. Gerlinde hat die 33 Teilnehmerinnen in die Welt der Diplomatie eingeführt. Mit welcher Haltung führen Diplomatinnen Gespräche und was können wir davon für unsere Aufgaben bei den Lions lernen?
Dorothea Hußlein, Partnerin eines Lions-Mitglieds, moderierte das Gespräch zwischen Esther und Sonja, welche beide im Jahr 2018/19 Governorratsvorsitzende waren. Gemeinsam sind sie der Frage nachgegangen, wie ihr Jahr an der Spitze der schweizerischen und österreichischen Lions war.
Esther Aepli-Alder
Sonja Henhapl-Röhrich

2. Lions-Frauentreffen in Salzburg (2019)

„Es war ein wunderbarer Tag in Salzburg voll interessanter Begegnungen und neuer Erkenntnisse bezüglich recht mutiger Österreicherinnen aus alter Zeit.“

„Ich möchte euch gratulieren, dass das Treffen im zweiten Jahr wieder ein Erfolg war. Die Stimmung war sehr gut, das Programm ebenso.“

„Wir haben in unsererm Club schon von dem Treffen geschwärmt und nächstes Jahr wollen wir wiederkommen und noch ein paar Teilnehmerinnen gewinnen.“

Beeindruckende Führung durch die Festspielhäuser
PID Regina Risken bei ihrem Input-Referat
Die Organisatorinnen Sonja (1. von link), Daniela (3. von links) und Hildegard (1. von rechts) mit PDG Karin (2. von links), PID Regina (4. von links) und Barbara (5. von links)
Spannender Stadtrundgang zu verborgenen Salzburgerinnen

1. Lions-Frauentreffen am Chiemsee (2018)

„Der Samstag war  mit vielen Highlights und einer solch guten Atmosphäre, dass man hätte denken können, wir seien alle zum wiederholten Male zum ‚Klassentreffen‘ verabredet.“

„Es war ein tolles Event mit vielen bereichernden Gesprächen – ein großer Erfolg“

„Vielen Dank für einen sehr gelungenen Tag. Ich habe die Gesellschaft genossen. Die Musik war ein richtiger Leckerbissen!“
Das Orga-Team (von links) Regine, Barbara, Cathrin und Kirsten mit PID Elisabeth Haderer (in der Mitte)
PID Elisabeth Haderer bei ihrem Inputreferat "Frauen in der Lions-Organisation"
"Choose Jazz" spielt zum Aperitif auf.
Aperitif mit spontaner Vorstellung von Activitys
Führung durch die Kunstausstellung Königsklasse
Rundgang über die Fraueninsel mit anschließendem Abendessen